vor Kurzem fiel der Startschuss eines erfolgversprechenden Artenschutzprojekts für Wildtiere und -pflanzen in der Agrarlandschaft. „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“

bietet Landwirtinnen und Landwirten der Landkreise Coburg, Kronach und Lichtenfels neue Möglichkeiten, in der Projektkulisse Lebensräume für die Artenvielfalt zu schaffen

und gleichzeitig die Anforderungen der „Konditionalität“ zu erfüllen. Vor allem „Nichtproduktive Flächen“ können so ökologisch optimal angelegt und genutzt werden.

 

Gesucht werden hierzu geeignete Feldstücke zur Einsaat von Blühflächen in der freien Feldflur. Um möglichst vielen Interessenten eine Teilnahme im Projekt zu ermöglichen,

möchten wir mit dieser Nachricht ein Maximum an Landwirtinnen und Landwirten erreichen. Der mitgeschickte Akquiseaufruf enthält alle für Sie wichtigen Daten und

informiert Interessierte grundlegend.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns beim Aufbau dieses Projektes unterstützen würden, indem wir so viele Blühflächen wie möglich anlegen möchten.

Für Fragen und Details können Sie sich gerne unter T 09266-8252 oder per mail an uns wenden

 Dr. André Maslo, Geschäftsführer der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken / Mitwitz e.V., Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder
Susanne Bosecker, Projektbetreuung „Rebhuhn Retten – Vielfalt fördern!“, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Informationsunterlagen:

Pressemitteilung

Rebhuhn-Faltblatt

 

Kontakt

Lichtenfelser Str. 2
96275 Marktzeuln - Zettlitz

Tel.: (09574) 6333 - 0
Email: mr.co-kc-lif@maschinenringe.de

Newsletter

Erhalte alle 14 Tage aktuelle Angebote und News direkt von Deinem Maschinenring!

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Weiterhin laden wir Google Schriftarten (Fonts) um unsere Webseite optisch ansprechend zu gestalten, hierbei werden Daten zu Google Servern in den USA übermittelt (z.B. welchen Browser Sie verwenden etc.). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies und Google Fonts zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.